Generalplanung für ein neues Industriegebäude und prozessorientierte Betriebsplanung, EKZ Dietikon.

Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich (EKZ) zählen zu den grössten Schweizer Energieversorgern und beliefern rund 130 Gemeinden sowie über 40 Stadt- und Gemeindewerke mit Strom. Auch vom Standort in Dietikon wird die sichere und umweltgerechte Stromversorgung gewährleistet. Zur Optimierung der Betriebsprozesse wurde IE Industrial mit dem Neubau eines Werkstatt- und Lagergebäudes sowie eines Bürogeschosses beauftragt. Noch während der Bauplanung wurde das Bauprojekt erweitert. So wurden aus ursprünglich einem Bürogeschoss nach 3 Jahren Bauzeit vier Etagen.

Bauherrschaft:
EKZ Dietikon

Planung und Realisation:
IE Industrial

Auftrag:
Generalplanung und Bauplanung für ein neues Werkstatt- und Lagergebäude inkl. Bürogeschoss, Betriebsplanung zur Optimierung der Prozesse am Standort Dietikon

Planungs- und Bauzeit:
3 Jahre

Grundfläche:
7.576 m2

Gebäudevolumen (SIA Norm 116):
41.830 m3

Projekt zum Download:
PDF herunterladen

Die Herausforderung.

Der vorhandene Industriebau in Dietikon steht 4,50 Meter tief im Grundwasser auf einer Limmatinsel. Somit lag die grösste Herausforderung in der Grundwasserabsenkung, Fundation mittels Pfählung und im Baugrubenabschluss. Bei der Haustechnik und der Energieversorgung sollte zudem auf maximale Nachhaltigkeit gesetzt werden. Hierzu zählt auch die Nutzung von Referenzanlagen, um neue Erkenntnisse für die eigenen Kunden zu gewinnen. Zudem durfte der laufende Betrieb nicht gestört werden, um jederzeit eine zuverlässige Stromversorgung gewährleisten zu können.

Die Erfolgsfaktoren.

Um die Grundwasserproblematik in den Griff zu bekommen, wurden bereits im Vorfeld des Bauvorhabens zahlreiche Provisorien auf dem Werksgelände errichtet und Werkleitungen umgelegt. Dadurch konnten die entsprechenden Massnahmen bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Die Experten von IE Industrial realisierten aber nicht nur den kompletten Neubau, sondern übernahmen auch die Aufgabe des Architekten. Mittels Materialwahl, Farbkonzept und einer optimalen Abstimmung der Lichtverhältnisse konnte so ein zukunftsweisendes Bürogebäude mit modernen Arbeitsplätzen geschaffen werden. Neben einer mechanischen Lüftung mit Wärmerückgewinnung wurde auch eine Photovoltaik-Referenzanlage installiert, um wertvolle Erkenntnisse für die zukünftige Energieversorgung zu erlangen.

3 Jahre

von der Ausschreibung bis zur Fertigstellung

Neubau

ohne Störung des laufenden Betriebs

Erweiterung

des Projekts noch während der Planung

Bauplanung

eines neuen Werkstatt- und Lagergebäudes mit Bürogeschoss

Installation

einer Photovoltaik-Referenzanlage zur Stromgewinnung

Optimierung

der Haustechnik und Betriebsprozesse

„Der laufende Betrieb wurde trotz umfangreicher Baumassnahmen nicht gestört und wir konnten unsere Aufgabe als zuverlässiger Stromversorger weiterhin gewährleisten.“

Dr. Urs Rengel,
CEO, EKZ Zürich

Unsere Branchenspezialisten – Ihr direkter Kontakt zu IE Industrial.

Kontakt
Thomas Rieger
Geschäftsführer IE Industrial Zürich

Telefonnummer
+41 44 389 86 09

E-Mail
t.rieger@ie-group.com

Bitte um Rückruf

Bevorzugtes Datum für den Rückruf*

Bevorzugte Uhrzeit für den Rückruf*

Kontaktdaten

Name

E-Mail

Telefonnummer

Bitte um Informationsmaterial
Zustimmung Datenschutz*

* Hiermit gestatte ich der IE Group, mich zum Zwecke der Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung per E-Mail zu kontaktieren. Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch die IE Group erfolgt auf Basis unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Erfolgsprojekte von IE Industrial im Bereich der Betriebs- und Bauplanung.

IE INDUSTRIAL
IE INDUSTRIAL

Bau- und Betriebsplanung eines neuen Gewerbebaus, Rampini Construction SA, Genf.

IE INDUSTRIAL
IE INDUSTRIAL

Bauplanung und Realisierung eines Erweiterungsbaus mit neuem Energiekonzept, Otto Fischer AG.

Nach oben