IE-Masterplan für den Neubau eines Standorts für die Lebensmittelproduktion, Pacovis AG, Stetten.

Die Pacovis AG fertigt neben Trockenprodukten auch Nassprodukte für die Lebensmittelindustrie, das Gewerbe und die Gastronomie. Zusätzlich wird mit einem Non-Food-Sortiment gehandelt, das 4.000 Artikel umfasst. Für eine anstehende Expansion sollte IE Food als Generalplaner und Totalunternehmer einen ganzheitlichen Masterplan für ein zweites unabhängiges Industriegebäude erstellen. Parallel zur bestehenden Lebensmittelproduktion am Standort Stetten. Darauf aufbauend entwickelten unsere Experten verschiedene Konzepte, um die Logistik- und Produktionsprozesse zu verbessern. Auch die Betriebskosten konnten langfristig gesenkt und das Wachstum weiter ausgebaut werden.

Bauherrschaft:
Pacovis AG, Stetten

Planung und Realisation:
IE Food

Auftrag:
Erstellung eines Masterplans sowie Planung und Realisierung eines neuen Standorts für die Lebensmittelproduktion, Logistikkonzept zur Optimierung der gesamten Produktionsabläufe

Bauzeit:
15 Monate

BGF:
5.775 m2

Gebäudevolumen (neu):
30.979 m3

Lagerfläche (neu):
3.240 m2

Bürofläche (neu):
780 m2

Investitionsvolumen:
CHF 7,5 Mio.

Projekt zum Download:
PDF herunterladen

Die Herausforderung.

Ursprünglich sollte für den Lebensmittelhersteller nur ein zweites Industriegebäude gebaut werden, um die Bereiche Food und Non-Food voneinander zu trennen. Doch die unsichere Entwicklung der Märkte innerhalb der Lebensmittelindustrie setzt eine flexible Ausgangssituation voraus. Aufgrund derer wird eine flexible Expansion der Lebensmittelproduktion zur wohl grössten Herausforderung. Daher braucht es von Anfang an eine umsichtige und vor allem vorausschauende Planung.

Die Erfolgsfaktoren.

Durch das Abwägen der Vor-und Nachteile im Rahmen des gemeinsam entwickelten IE-Masterplans wurde schnell klar: Ein Anbau in Kombination mit einem innovativen Konzept stellt für die internen Transporte die beste Lösung dar. Denn auf diese Weise konnten die Industriegebäude in Zukunft deutlich flexibler genutzt werden. Ebenso lassen sich die verschiedenen Produktionsbereiche flexibel an die Entwicklung der Märkte anpassen. Die von IE Food in zwei Phasen gegliederte Bauplanung und Ausführung stellte sicher, dass der Lebensmittelhersteller am Ende von kurzen Wegen, optimaler Funktionalität und reduzierten Betriebskosten profitieren konnte. Zudem wurde in der komplett durchdachten Baukonstruktion von Anfang an auf ausreichend Optionen geachtet. Dadurch ist es möglich, spätere Erweiterungsmassnahmen jederzeit und ohne grossen Aufwand zu realisieren.

15 Monate

vom Masterplan bis zur Fertigstellung

Kürzere

Wege und optimale Funktionalität zwischen Lager und Produktion

Reduzierte

Betriebskosten und flexiblere Prozesse in der Produktion von Lebensmitteln

Innovatives

Konzept für die internen Transporte als beste Lösung für die Fertigung

Modernes

semikontinuierliches und automatisches Zuführsystem

Zukunftssicheres

Konzept mit ausreichend Erweiterungsmöglichkeiten der Industriegebäude

Unsere Branchenspezialisten – Ihr direkter Kontakt zu IE Food.

Kontakt
Theo Louwes
Geschäftsführer IE Food Zürich

Telefonnummer
+41 44 389 86 82

E-Mail
t.louwes@ie-group.com

Bitte um Rückruf

Bevorzugtes Datum für den Rückruf*

Bevorzugte Uhrzeit für den Rückruf*

Kontaktdaten

Name

E-Mail

Telefonnummer

Bitte um Informationsmaterial
Zustimmung Datenschutz*

* Hiermit gestatte ich der IE Group, mich zum Zwecke der Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung per E-Mail zu kontaktieren. Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch die IE Group erfolgt auf Basis unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Erfolgsprojekte von IE Food im Bereich der Lebensmittelindustrie.

IE FOOD
IE FOOD

Planung und Realisierung eines Erweiterungsbaus zur Lebensmittelproduktion, Josef Müller Gemüse AG.

IE FOOD
IE FOOD

IE-Masterplan und Generalplanung für die Erweiterung eines Convenience-Food-Betriebs, Trendmeal AG, Wernberg-Köblitz.

Nach oben