Reinraumplanung und Lüftungskonzept für die Produktion von Medizintechnik, Stryker Osteosynthesis AG.

Die Stryker Gruppe zählt weltweit zu einem der führenden Anbieter von orthopädischen und medizintechnischen Produkten. Am Standort Selzach fertigt und verpackt das MedTech-Unternehmen unter anderem spezielle Implantate und externe Fixatoren. Aufgrund der zunehmenden Expansion musste der gesamte Verpackungsbereich neu gestaltet und um einen zusätzlichen Reinraum erweitert werden. Für die etappenweise Neuplatzierung der verschiedenen Produktionsbereiche wurde IE Life Science als Generalplaner und Generalunternehmer beauftragt.

Bauherrschaft:
Stryker Osteosynthesis AG, Selzach

Planung und Realisation:
IE Life Science

Auftrag:
Planung und Realisierung eines neuen Reinraums, Anpassung der bestehenden Prozesstechnik, Optimierung der Personen- und Materialflüsse, Entwicklung eines Lüftungskonzepts

Bauzeit:
7 Monate

Reinraumklassen:
ISO 6/7/8, Verpackungsbereich ISO 6, Vorbereitung ISO 8

Investitionsvolumen:
Reinraum CHF 1,15 Mio. / Gebäudesanierung CHF 2,85 Mio.

Projekt zum Download:
PDF herunterladen

Die Herausforderung.

Aufgrund der steigenden Produktionsvolumina mussten die Material- und Personenflüsse dringend angepasst werden. Auch der Platz für die Kommissionierung und Spedition der MedTech-Produkte reichte längst nicht mehr aus. Ebenso musste die Prozesstechnik aktualisiert und die Lüftungsplanung entsprechend lufttechnischer Toleranzwerte neu geplant werden. Denn nur so liessen sich die hohen Anforderungen an den neuen Reinraum erfüllen. Die Umgestaltung und Erweiterung sollte dabei direkt am bestehenden ISO-6/7-Reinraum und bei laufendem Betrieb erfolgen. Erschwerend kamen enge Platzverhältnisse sowie Zeit- und Kostendruck hinzu.

Die Erfolgsfaktoren.

Bei der Planung des neuen GMP-konformen ISO-7-Reinraums mit integriertem ISO-6-(LF-)Bereich konnten die Experten von IE Life Science auf ihr langjähriges Know-how im Bereich der Betriebs-, Prozess- und Logistikplanung zurückgreifen. In gemeinsamen Workshops wurde ein funktionales, zukunftssicheres und vor allem ganzheitliches Zonierungskonzept entwickelt. Ein Konzept, das die Einbindung des energieeffizienten und unabhängig kontrollierten Reinraums ohne grossen Aufwand ermöglichte. Zudem wurden die Verkehrsflächen durch gezielte Optimierungen aller Produktions- und Prozessschritte deutlich minimiert.

7 Monate

vom Workshop bis zur Fertigstellung

Minimierung

der Verkehrsflächen durch optimierten Personen- und Materialfluss

Ausgeklügeltes

Lüftungskonzept unter Berücksichtigung hoher Hygieneanforderungen

Einhaltung

von Qualität, Kosten und Terminen

Ganzheitlicher

Planungsansatz, der die Produktions- und Prozessschritte einbezieht

ISO-6/7-Reinraum

Umsetzung bei laufendem Betrieb

Unsere Branchenspezialisten – Ihr direkter Kontakt zu IE Life Science.

Kontakt
Dr. Stefan Bokorny
Geschäftsführer IE Life Science Zürich

Telefonnummer
+41 44 389 86 27

E-Mail
s.bokorny@ie-group.com

Bitte um Rückruf

Bevorzugtes Datum für den Rückruf*

Bevorzugte Uhrzeit für den Rückruf*

Kontaktdaten

Name

E-Mail

Telefonnummer

Bitte um Informationsmaterial
Zustimmung Datenschutz*

* Hiermit gestatte ich der IE Group, mich zum Zwecke der Werbung oder der Markt- und Meinungsforschung per E-Mail zu kontaktieren. Die Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch die IE Group erfolgt auf Basis unserer Datenschutzerklärung.

Weitere Erfolgsprojekte von IE Life Science im Bereich der Medizintechnik und Biotechnologie.

IE LIFE SCIENCE
IE LIFE SCIENCE

Generalplanung eines neuen Reinraumgebäudes im Bereich der Medizintechnik, Geistlich Pharma AG.

IE LIFE SCIENCE
IE LIFE SCIENCE

Betriebs- und Zonenkonzept für vollsynchronisierte Produktionsprozesse, DSM Nutritional Products.

Nach oben